Gefahren durch Ratten

Die Ratte ist wohl jedem als Krankheits(über)träger bekannt. Besonders durch die Pestepidemien im Mittelalter haben Ratten einen besonders schlechten Ruf. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass die Ratte einen enormen Beitrag zur Umwelt leistet und gerade beim Thema Müll/Abfall unentbehrlich für uns Menschen und unsere Gesellschaft ist.

Nichtsdestotrotz gelten Ratten generell als unangenehm, lästig und unerwünscht. Dafür gibt es auch viele gute Gründe: Durch das Nagen an Stromleitungen können Kurzschlüsse und weiterführend, beispielsweise Brände entstehen. Auch haben Ratten nicht umsonst, wie am Anfang erwähnt, den Ruf Krankheiten zu übertragen. Salmonellen, Leptospirose, Tollwut, Typhus sind nur einige Beispiele. Darüber hinaus reichen Ratten Parasiten und Bandwürmer weiter und sind daher in hygienesensitiven Bereichen und Lebensmitteln mehr als gefährlich.

Woran man Ratten erkennen kann

Es gibt viele verschiedene Rattenarten. Im Allgemeinen sind die Tiere zwischen 8 cm und 30 cm lang und haben einen sehr langen Schwanz. Ratten sind besonders nachts aktiv und überwiegend in Kanalisationen, Müllhalden, Geräteschuppen, Komposthaufen oder anderen Bereichen wo Lebensmittel und Abfälle vorkommen anzutreffen. Dunkle und längliche Ausscheidungen deuten in den meisten Fällen auf die Anwesenheit von Ratten hin. Hinzu kommen ein unangenehmer Geruch sowie eventuelle Krabbelgeräusche in den Wänden oder Nageschäden an Möbeln. Der Kot und Urin der Tiere richtet häufig materielle Schäden an Einrichtungen, Maschinen oder Waren an. Darüber hinaus führt die reine Anwesenheit von Ratten zu einem enormen Imageschaden, wenn Hotels oder Restaurants betroffen sind. Aus diesen Gründen empfehlen wir Privatmenschen, Gemeinden und Unternehmen sich bei Problemen an einen professionellen Schädlingsbekämpfer zu wenden.

So kann man Ratten vorbeugen

Um Ratten vorzubeugen wird geraten, nicht leichtfertig mit Abfällen zu hantieren. Der Müll sollte niemals vor der Wohnung oder Restaurants ungeschützt und unverschlossen liegen gelassen werden. Dafür sollte man sicherstellen, dass sich Familienmitglieder bzw. Mitarbeiter dessen bewusst sind. Sollten die eben erwähnten Maßnahmen nicht für das Vorkommen von Ratten verantwortlich sein, können defekte Rohrleitungen ebenso eine Möglichkeit für die Nager darbieten, sich in Hotels, Haushalte oder Restaurants einzuschleichen und Probleme bereiten. Professionelle Schädlingsbekämpfer finden in der Regel schnell die Problemquelle und sorgen dafür, Ratten langfristig und erfolgreich zu entfernen.

So kann man Ratten notfalls loswerden

Wenn Haushalte, Firmengelände oder Gebäude bereits von Ratten befallen sind, ist es in der Regel für Vorbeugungsmaßnahmen zu spät. Auch optimal eingehaltene Vorschriften können nicht immer vermeiden, dass sich die Nager einschleichen und finanzielle oder gesundheitliche Schäden anrichten. Dazu kommt, dass Ratten niemals alleine vorkommen, was dazu führt, dass die selbst gewählten Maßnahmen beinahe immer erfolglos bleiben. Aus diesen Gründen raten wir Ihnen dringend sich bei Problemen oder Fragen an einen professionellen Schädlingsbekämpfer zu wenden. Die Blatta GmbH berät sie hierbei sehr gerne. Natürlich kostenfrei & unverbindlich (Tel.: 040-22858847). Wir planen, falls nötig, mit Ihnen darüber hinaus auch die weiteren Schritte und zeigen Ihnen die besten und günstigen Angebote, um die ideale Lösung in ihrer Nähe zu finden. Egal ob zu Hause, in Restaurants, Hotels oder in der Firma, gemeinsam werden wir die Ratten los!